TDK-Datenschutzrichtlinie

TDK-Datenschutzrichtlinie

TDK - Micronas GmbH ("TDK") nimmt den Schutz personenbezogener Daten und der Persönlichkeitsrechte sehr ernst.

Diese TDK Datenschutzrichtlinie besteht aus der TDK Grundrichtlinie zum Schutz personenbezogener Daten und der Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseiten. Sie beschreibt, wie TDK personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutz- und anderen Gesetzen und weltweit anerkannten Datenschutzgrundsätzen einschließlich des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes und der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutzgrundverordnung, "DSGVO") verarbeitet.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für alle Aktivitäten, bei denen TDK personenbezogene Daten von Einzelpersonen verarbeitet, mit Ausnahme der Mitarbeiter von TDK, die durch interne Vorschriften geregelt sind. Daten sind personenbezogen, wenn sich die darin enthaltenen Informationen auf eine identifizierte Person oder auf eine Person beziehen, die direkt oder indirekt durch Bezugnahme auf eine Kennung oder eine Kombination von Kennungen identifiziert werden kann. Verarbeitung ist jeder Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen mit personenbezogenen Daten, unabhängig davon, ob er/sie automatisiert ist oder nicht und unabhängig davon, ob er/sie elektronisch, physisch auf Papier oder in einer anderen Form erfolgt.

Diese Datenschutzrichtlinie ergänzt die geltenden Datenschutz- und sonstigen Gesetze, ohne sie zu ersetzen. Im Falle eines Konflikts oder wenn ein anwendbares Gesetz strengere oder zusätzliche Anforderungen stellt, hat das Gesetz Vorrang vor dieser Datenschutzrichtlinie.

Durch den Zugriff auf die TDK Webseite, das Durchsuchen oder die Nutzung der TDK Webseite erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen der TDK Webseite, dieser TDK Datenschutzrichtlinie und der TDK Cookie-Richtlinie einverstanden, die diese Datenschutzrichtlinie in Bezug auf die Verwendung von Cookies auf der TDK Webseite ergänzt.

TDK Grundlegende Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten

1. Umfang der Anwendung

Diese TDK Datenschutzgrundverordnung ist Teil der TDK Datenschutzrichtlinie und beschreibt die allgemeinen Regeln, wie TDK - Micronas GmbH ("TDK") personenbezogene Daten verarbeitet.

2. Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten

TDK verarbeitet personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den folgenden Grundsätzen:

(1) Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz 
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage gesetzlicher Erlaubnistatbestände und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen (Rechtmäßigkeit), unter Berücksichtigung der Interessen der betroffenen Person (Fairness) und zusammen mit einer angemessenen Bereitstellung von Informationen, einschließlich der Identität der juristischen Person, die die Verarbeitung personenbezogener Daten kontrolliert und dafür verantwortlich ist (Datenverantwortlicher), des Zwecks der Verarbeitung, der damit verbundenen Risiken und der erforderlichen Schutzmaßnahmen (Transparenz).

(2) Zweckbegrenzung 
Personenbezogene Daten werden für einen bestimmten, eindeutigen und rechtmäßigen Zweck verarbeitet und nicht in einer Weise weiterverarbeitet, die mit diesem Zweck unvereinbar ist.

(3) Datenminimierung 
Personenbezogene Daten werden dem Zweck angemessen und erheblich sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß verarbeitet.

(4) Genauigkeit 
Personenbezogene Daten werden richtig und, soweit erforderlich, auf dem neuesten Stand gehalten; es werden alle angemessenen Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten, die in Bezug auf den Zweck, für den sie verarbeitet werden, unrichtig sind, unverzüglich gelöscht oder berichtigt werden.

(5) Speicherbegrenzung 
Personenbezogene Daten werden in einer Form aufbewahrt, die die Identifizierung der betroffenen Person nur so lange ermöglicht, als es für den Zweck, für den die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, erforderlich ist.

(6) Integrität und Vertraulichkeit 
Personenbezogene Daten werden so verarbeitet, dass eine angemessene Sicherheit, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen gewährleistet ist. Der Schutz personenbezogener Daten wird berücksichtigt, wenn neue Prozesse geplant und implementiert werden. Die technischen und organisatorischen Maßnahmen bei TDK werden kontinuierlich angepasst.

3. Geschäftspartner-Daten

Im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit verarbeitet TDK Daten von Kunden, Lieferanten, Vertretern, Anbietern, Subunternehmern, Beratern, Journalisten, Nutzern, die auf die Webseite von TDK zugreifen, diese durchsuchen oder anderweitig nutzen, sowie von Webseiten Dritter, auf denen TDK Werbung veröffentlicht hat, und anderen aktuellen und potenziellen Geschäftspartnern ("Geschäftspartner"). Diese Daten können auch personenbezogene Daten von Geschäftspartnern und, falls es sich bei den Geschäftspartnern um Kapitalgesellschaften handelt, von mit den Geschäftspartnern verbundenen Personen enthalten.

3.1 Datenkategorien

Zu den verarbeiteten Daten gehören Vor-, Mittel- und Nachname, akademischer Titel, beruflicher Status, Position, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Login-Daten, Online-Kennungen, IP-Adressen und andere personenbezogene Daten, die in angemessenem Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung mit TDK stehen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseiten und der TDK Cookie-Richtlinie

3.2 Datenquellen

Personenbezogene Daten werden durch direkte und indirekte Online- und Offline-Quellen gewonnen. Zu den direkten Quellen gehören Visitenkarten, E-Mails, Faxe, Briefe, Umfragen, Daten, die über aktive Einträge auf der Webseite von TDK gesammelt wurden, sowie andere elektronische oder nicht elektronische Kommunikation und Interaktion zwischen TDK und einer Person im Rahmen einer potenziellen oder bestehenden Geschäftsbeziehung. Zu den indirekten Quellen gehören öffentlich zugängliche Daten, die von TDK gesammelt werden, Daten von Nutzern, die auf die Webseite von TDK zugreifen, sie durchsuchen oder anderweitig nutzen, oder Webseiten Dritter, auf denen TDK Werbung geschaltet hat, sowie Daten, die von Dritten, einschließlich TDK Konzerngesellschaften und anderen Geschäftspartnern, in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erhalten werden.

3.3 Verarbeitungszwecke

Personenbezogene Daten werden für den Geschäftsbetrieb von TDK verarbeitet, einschließlich der Verwaltung von Geschäftspartnerbeziehungen, Forschung und Entwicklung, Fertigung, Unternehmensressourcenplanung, Datenanalyse für die Versorgung, Online- und Offline-Marketing und Vertriebsaktivitäten, Marktbeobachtung und -orientierung, Bereitstellung von Produkt- und Serviceinformationen, Erstellung und Beantwortung von Anträgen und Anfragen, Erstellung und Annahme von Kostenvoranschlägen und Angeboten sowie jegliche Kommunikation, Zusammenarbeit und andere Aktivitäten, die vernünftigerweise mit dem Geschäftsbetrieb von TDK in Verbindung stehen.

Datenanalysetätigkeiten können eine automatisierte Verarbeitung umfassen, einschließlich der Erstellung von Profilen von Personen, die mit Geschäftspartnern verbunden sind. TDK kann insbesondere Daten aus den oben beschriebenen direkten und indirekten Online- und Offline-Quellen kombinieren und Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Standort, Bewegungen und andere Aktivitäten von Geschäftspartnern und, falls es sich bei den Geschäftspartnern um Unternehmen handelt, von Personen, die mit den Geschäftspartnern verbunden sind, analysieren oder vorhersagen. TDK führt solche Analyseaktivitäten durch, um die Bedürfnisse seiner Geschäftspartner zu verstehen, insbesondere um ihnen neue Produkte online und offline zu verbessern, zu entwickeln, zu präsentieren und anzubieten. 
Zu den Online-Aktivitäten gehören gezielte Werbung auf der TDK-Webseite und in den Benutzerkonten, Online-Newsletter per E-Mail oder auf anderen elektronischen Wegen, Werbekampagnen und andere Aktivitäten, die angemessen mit dem Geschäftsbetrieb von TDK verbunden sind. 

Zu den Offline-Aktivitäten gehören die Lieferung von Marketing- und anderem Werbematerial, einschließlich Mustern per Post, und andere Aktivitäten, die vernünftigerweise mit dem Geschäftsbetrieb von TDK zusammenhängen. 

3.4 Erlaubnis 

Personenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen auf der Grundlage der geltenden gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet, insbesondere zur Anbahnung, Erfüllung und Abwicklung eines Vertrags, wenn die Person ihre Zustimmung zur Verarbeitung gegeben hat, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist, der TDK unterliegt, und wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten im berechtigten Interesse von TDK liegt. Berechtigte Interessen sind der Aufbau, die Pflege und der Ausbau bestehender und die Anbahnung neuer Geschäftsbeziehungen sowie alle damit verbundenen Aktivitäten zur Ausübung der Geschäftstätigkeit von TDK.

4. Rekrutierungsdaten

Im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit verarbeitet TDK Daten im Zusammenhang mit der Rekrutierung von neuem Personal. Diese Daten können auch personenbezogene Daten von Einzelpersonen enthalten. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseiten.

4.1 Datenkategorien

Zu den verarbeiteten Daten gehören der Vor-, Mittel- und Nachname, der akademische Titel, der berufliche Status, die Position, das Geburtsdatum, der Personenstand, der berufliche Werdegang, die aktuelle Position und frühere Positionen, die Ausbildung, die Postanschrift, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, die Login-Daten, die Online-Kennungen, die IP-Adressen und andere personenbezogene Daten, die in einem angemessenen Zusammenhang mit der Rekrutierung von neuem Personal stehen

4.2 Datenquellen

Personenbezogene Daten werden durch direkte und indirekte Online- und Offline-Quellen gewonnen. Zu den direkten Quellen gehören Visitenkarten, Stellenbewerbungen, E-Mails, Faxe, Briefe, Besprechungen, Einträge auf der Webseite von TDK und andere elektronische oder nichtelektronische Kommunikation und Interaktion zwischen einer Person und TDK im Rahmen einer Stellenbewerbung. Zu den indirekten Quellen gehören öffentlich zugängliche Daten, Daten von Nutzern, die auf die Webseite von TDK oder auf Webseites Dritter, auf denen TDK Anzeigen veröffentlicht hat, zugreifen, diese durchsuchen oder anderweitig nutzen, sowie Daten, die wir in Übereinstimmung mit geltendem Recht von Dritten erhalten haben, einschließlich Unternehmen der TDK Gruppe und anderen Geschäftspartnern im Rahmen eines Rekrutierungsprozesses, z. B. Personalvermittlungsagenturen und Personaldienstleistern.

4.3. Verarbeitungszwecke

Personenbezogene Daten werden für die Suche und Rekrutierung von neuem Personal für den Geschäftsbetrieb von TDK verarbeitet, einschließlich aller Aktivitäten, die vernünftigerweise damit verbunden sind.

4.4. Erlaubnis

Personenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen auf der Grundlage der geltenden gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet, insbesondere wenn dies für die Stellenbewerbung und die Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses mit TDK erforderlich ist, wenn die Person ihre Zustimmung zur Verarbeitung gegeben hat, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der TDK unterliegt, und wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten im berechtigten Interesse von TDK liegt. Berechtigte Interessen sind die Verarbeitung der Stellenbewerbung zur Suche und Einstellung von Fachkräften für TDK und TDK Konzerngesellschaften und alle damit verbundenen Aktivitäten. 

5. Webseite-Daten und Cookies

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Webseite von TDK und auf Webseites Dritter finden Sie in der Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten, auf TDK Webseites und in der TDK Cookie-Richtlinie.

6. Aufbewahrungsfristen

Personenbezogene Daten werden aus den Systemen und Aufzeichnungen von TDK entfernt und/oder es werden Schritte zur Anonymisierung der Daten unternommen, wenn die Verarbeitung für den ursprünglichen Zweck nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, es ist notwendig, personenbezogene Daten aufzubewahren, um eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen, der TDK unterliegt, z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen nach geltendem Recht, einschließlich Handels- und Steuergesetzen, oder wenn TDK ein berechtigtes Interesse hat, Informationen in Übereinstimmung mit geltendem Recht aufzubewahren, z. B. zur Einreichung, Durchsetzung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. TDK hat Aufbewahrungsrichtlinien in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutz- und anderen Gesetzen installiert und unterhält diese.

7. Übertragung von personenbezogenen Daten

TDK ist Teil der TDK Unternehmensgruppe mit gemeinsamen Geschäftsaktivitäten (https://www.tdk.com/corp/en/worldwide/index.htm ). TDK kann Daten, einschließlich personenbezogener Daten, an andere Unternehmen der TDK Gruppe, Geschäftspartner, Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, Regierungsbehörden, andere öffentliche Einrichtungen und andere Dritte übertragen, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben und/oder diese verarbeiten können. Übertragungen erfolgen auf einer Need-to-know-Basis in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vereinbarungen mit Geschäftspartnern.

7.1 Übertragung an TDK Konzerngesellschaften

Zweck der Datenübermittlung an andere Unternehmen der TDK Gruppe (https://www.tdk.com/corp/en/worldwide/index.htm ) ist die Unterstützung des Geschäftsbetriebs von TDK innerhalb der TDK Unternehmensgruppe und die gemeinsame Nutzung von Daten als gemeinsamer Verantwortlicher zusammen mit anderen Unternehmen der TDK Gruppe. Dies kann gemeinsame Geschäftsaktivitäten und die Auslagerung interner Funktionen sowie die Nutzung externer Ressourcen umfassen, z. B. Beschaffung und Fertigung, Marketing, Datenanalyse, Business Partner Relationship Management, Forschung und Entwicklung, Ausbildung, Verwaltung, IT-Funktionen, HR-Funktionen, Einhaltung der Unternehmensorganisation und der Corporate-Governance-Regeln und andere Aktivitäten, die sinnvollerweise mit dem Geschäftsbetrieb von TDK verbunden sind. Die Kategorien der übertragenen personenbezogenen Daten sind in 3.1 und 4.1 oben beschrieben.

TDK Konzerngesellschaften, die als Dienstleister tätig sind, sind vertraglich verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um personenbezogene Daten zu schützen und nur auf Anweisung von TDK zu verarbeiten. Das Gleiche gilt für etwaige Unterauftragnehmer der Dienstleister von TDK.

7.2 Übertragung an Geschäftspartner

Zweck der Datenübermittlung an Geschäftspartner ist die Auslagerung interner Funktionen und die Nutzung externer Ressourcen, z. B. IT-Dienstleistungen, HR, Recruiting, Marketingaktivitäten, Marketingdatenanalyse, Verwaltung von Kampagnen, Offline- und Online-Werbung, Publishing, Design, Rechts-, Steuer- und Finanzberatungsdienste und andere Aktivitäten, die vernünftigerweise mit dem Geschäftsbetrieb von TDK verbunden sind. 

Geschäftspartner, die als Dienstleister für TDK tätig sind, sind vertraglich verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um personenbezogene Daten zu schützen und nur auf Anweisung von TDK zu verarbeiten. Das Gleiche gilt für etwaige Unterauftragnehmer von Dienstleistern der Geschäftspartner.

7.3 Übermittlung an Behörden, Gerichte, Strafverfolgungsbehörden

Zweck der Datenübermittlung an Behörden, Gerichte, Strafverfolgungsbehörden und andere öffentliche Stellen ist die Erfüllung von Verpflichtungen, denen TDK nach geltendem Recht unterliegt, z.B. -Übermittlungs- und Auskunftspflichten nach Sozialversicherungsrecht, Zivilprozessrecht, Steuerrecht, Import- und Exportrecht.

8. Übertragung von personenbezogenen Daten in andere Länder

Soweit personenbezogene Daten in andere Länder als das Land, in dem TDK seinen Sitz hat, übertragen und dort verarbeitet werden, überträgt TDK personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und hat durch Datenverarbeitungs- und Datenübertragungsvereinbarungen, die den Empfänger in dem anderen Land zur Einrichtung und Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus verpflichten, angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

9. Informationsverpflichtungen

In Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen informiert TDK Personen über seine Aktivitäten zur Verarbeitung personenbezogener Daten, wie in der TDK Datenschutzrichtlinie und der TDK Cookie-Richtlinie beschrieben. TDK bietet unter anderem On- und Offline-Verweise auf die TDK Datenschutzrichtlinie auf der TDK Webseite, elektronische oder nicht-elektronische Kommunikation mit Einzelpersonen und elektronische oder nicht-elektronische Geschäftsdokumente, um seine Datenschutzaktivitäten zu fördern.

10. Einwilligung und Widerruf der Einwilligung

Soweit nach geltendem Datenschutzrecht und anderen Gesetzen erforderlich, verarbeitet TDK jegliche Daten nur nach Einwilligung. Die Erteilung von Einwilligungen und Daten ist freiwillig. Vor der Einholung der Einwilligung wird TDK jede Person ordnungsgemäß über die jeweilige Verarbeitungstätigkeit informieren. Ohne die Bereitstellung von Daten ist eine Person möglicherweise nicht in der Lage, mit TDK in Bezug auf die Geschäftsaktivitäten von TDK in Kontakt zu treten.

Eine Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an Datenschutz@Micronas.com oder durch Übersendung einer Widerrufserklärung an die unter 12. genannte Kontaktperson widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

11. Rechte von Einzelpersonen

Wenn TDK personenbezogene Daten von Einzelpersonen verarbeitet, kann jede Person ihre Rechte gemäß den geltenden Gesetzen ausüben.

12. TDK Organisation für den Schutz personenbezogener Daten

TDK Micronas GmbH kontrolliert und verantwortet die Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb ihres Betriebs (Datenverantwortlicher).

TDK unterhält eine Organisation für den Schutz personenbezogener Daten, die als Anlaufstelle für alle Anfragen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch TDK dient.

TDK - Micronas GmbH
Hans-Bunte-Strasse 19, D-79108 Freiburg, 
Deutschland
Telefon +49 761 517-0
Fax +49 761 517-2174
www.micronas.tdk.com
datenschutz@micronas.com

Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten per Post unter der oben genannten Adresse mit dem Zusatz "z. Hd. Datenschutzbeauftragter" und per E-Mail unter Datenschutz@Micronas.com.

13. Change-Management

TDK kann die TDK Grundrichtlinie zum Schutz personenbezogener Daten, die Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseites und die TDK Cookie-Richtlinie jederzeit und ohne ausdrückliche Ankündigung ändern. Das Datum des Inkrafttretens und das Datum der letzten Überarbeitung ist im jeweiligen Dokument angegeben, und alle früheren Versionen können bei TDK angefordert werden.

Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseiten

1. Umfang der Anwendung

Diese Richtlinie für den Umgang mit personenbezogenen Daten auf TDK Webseites ist Teil der TDK Datenschutzrichtlinie. 

Sie beschreibt, wie TDK-Micronas GmbH ("TDK"), nachfolgend auch „wir“, Daten von Nutzern verarbeitet, die auf die Webseite von TDK oder auf Webseiten Dritter, auf denen TDK Werbung geschaltet hat, zugreifen, diese durchsuchen oder anderweitig nutzen ("Nutzer"), und zwar 

  • bei Ihren Besuch auf unserer Webseite und unserer Social-Media-Präsenz,
  • über das Kontaktformular,
  • die Nutzung des internen Servicebereichs,
  • bei Stellenanzeigen,
  • der Versendung des Newsletters


(im Folgenden zusammenfassend "Webseite"), für welche Zwecke wir diese Daten verwenden und wie wir sie nutzen, um unsere Dienste für Sie zu optimieren. Zu diesen Daten gehören auch personenbezogene Daten, die Nutzer aktiv auf der Webseite von TDK senden, übertragen oder anderweitig bereitstellen und die TDK über Cookies sammelt oder anderweitig erhält. 

Ausführliche Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in der TDK Cookie-Richtlinie.

2. Arten der verarbeiteten Daten, Kategorien von betroffenen Personen

2.1. Art der verarbeiteten Daten

  • Kontaktinformationen (z. B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos)
  • Bewerbungsdaten und Dokumente, die Sie hochgeladen haben
  • Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Login-Daten
  • Kommunikationsdaten und Historie
  • Geolokalisierung
  • Ausgewählte Einstellungen, z. B. Sprache und Cookie-Einstellungen
  • Meta-/ Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen)
  • Verfolgungsdaten
  • Bereichsmessung
  • Daten gemäß Art. 4 und der TDK Cookie-Richtlinie


2.2 Kategorien von Datensubjekten

  • Besucher und Nutzer der Webseite und der Online-Angebote
  • Kunden, Interessenten und Geschäftspartner
  • Antragsteller
  • Newsletter-Abonnenten und Direktmarketing in bestehenden Kundenbeziehungen
  • Andere Kommunikationspartner


(Im Folgenden bezeichnen wir die betroffenen Personen auch zusammenfassend als "Nutzer")

3. Verwendungszwecke

TDK verwendet Ihre persönlichen Daten

  • Für die Bereitstellung der Webseite und des Online-Angebots, seiner Funktionen und Inhalte,
  • Zur Beantwortung von Kontaktanfragen und zur Kommunikation mit Benutzern,
  • im Zusammenhang mit Anwendungen,
  • Sicherheitsmaßnahmen,
  • für die Bereichsmessung,
  • zum Zwecke des Direktmarketings, z.B. in Form von personalisierter Werbung, E-Mail-Newsletter oder postalischer Werbung, Umfragen, Einladungen zu Veranstaltungen,
  • zum Zweck von Umfragen und Analysen der Produkt- und Servicezufriedenheit.


4. Bereitstellung der Webseite und der Log-Dateien

(1) Wenn Sie die Webseite nur informatorisch nutzen, sich also nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen wollen, erheben wir die folgenden Daten, die technisch notwendig sind, damit wir Ihnen unsere Webseite anzeigen und die Stabilität und Sicherheit gewährleisten können (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zu Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfrage (spezifische Seite)
  • Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anfrage kam
  • Browser
  • Betriebssystem und seine Schnittstelle
  • Sprache und Version der Browser-Software


(2) Die IP-Adressen der Nutzer werden nach der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Aus technischen Gründen wird Ihre vollständige IP-Adresse für max. 2 Minuten gespeichert und dann in eine anonymisierte Form überführt. Im Falle der Anonymisierung werden die IP-Adressen so verändert, dass die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

5. Kontakt

(1) Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, mit dem Sie einfach und unkompliziert elektronisch mit uns Kontakt aufnehmen können. Macht ein Nutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Die entsprechenden Daten, insbesondere persönliche Daten, Adressdaten, Kontaktdaten und Nachrichten (Freitextfeld) sind direkt aus der jeweiligen Eingabemaske ersichtlich. Zum Zeitpunkt des Absendens werden auch die folgenden Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Benutzers
  • Datum und Uhrzeit, zu der das Formular gesendet wurde


Wenn Sie das Kontaktformular aufrufen, wird Ihre IP-Adresse für eine Woche gespeichert, um eventuelle technische Probleme beim Absenden des Formulars lösen zu können.

(2) Bei der Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ kann die Kontaktaufnahme auch über die bereitgestellten E-Mail-Adressen erfolgen. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet.

(3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die bei der Nutzung des Kontaktformulars oder beim Versand einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

(4) Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, besteht auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

(5) Sie können über die auf der Webseite angegebenen E-Mail-Adressen Kontakt mit uns aufnehmen. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Rahmen des Versands einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

(6) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und solche, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Die Konversation ist beendet, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

(7) Abweichend von Absatz 3: Kontaktanfragen von Kunden, die sich auf einen konkreten Geschäftsvorgang beziehen, werden gespeichert, solange dies für die Durchführung und Abwicklung des Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) erforderlich ist. Kontaktanfragen von Kunden, die sich nicht auf einen konkreten Geschäftsvorfall beziehen, werden solange gespeichert, wie die Geschäftsbeziehung besteht. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen und der des Kunden, insbesondere zur Unterstützung und Qualitätssicherung. Kunden können der Verarbeitung im Einzelfall jederzeit widersprechen.

6. Newsletter-Abonnement

(1) Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren E-Mail-Newsletter (nachfolgend "Newsletter" genannt) abonnieren, mit dem wir Sie über unsere Produkte und Veranstaltungen informieren.

(2) Für die Anmeldung zu unserem Newsletter-Abonnement verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in der wir Sie bitten, den Empfang des Newsletters zu bestätigen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 14 Tagen bestätigen, werden Ihre Daten automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir die von Ihnen zur Anmeldung und Bestätigung verwendeten IP-Adressen sowie die Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Der Zweck des Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachvollziehbar zu machen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(3) Die einzige Pflichtangabe für den Versand des Newsletters ist Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer Informationen ist freiwillig und dient dazu, Sie persönlich anzusprechen. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters.

(4) Rechtsgrundlage für die vorgenannten Verarbeitungsvorgänge im Rahmen des Newsletter-Abonnements ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

(5) Sie können Ihre Einwilligung in die Zusendung des Newsletters jederzeit widerrufen, indem Sie sich vom Newsletter abmelden. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die in Ziffer 1. lit. a) dieser Datenschutzerklärung genannten Kontaktdaten erklären.

(6) Die Daten, die Sie bei der Anmeldung zum Newsletter angegeben haben, werden gelöscht, wenn Sie sich vom Newsletter abmelden.

7. Micronas Service

(1) Für den Zugriff auf den internen Micronas-Servicebereich müssen Sie sich als Benutzer registrieren. Die für die Registrierung erforderlichen Daten können Sie der Eingabemaske entnehmen. Im Rahmen der Registrierung werden Ihnen die erforderlichen Pflichtangaben und weitere optionale Angaben mitgeteilt. Die bei der Registrierung eingegebenen Daten werden zum Zweck der Bereitstellung des Angebots verwendet. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

(2) Sie können Micronas-Dienste zum Abruf von Datenblättern und produktspezifischen Informationen und Dokumenten nutzen und sich per E-Mail-Registrierung über lieferrelevante Informationen oder Änderungen in der Breite oder technische Gegebenheiten informieren lassen. Wenn Sie Ihr Benutzerkonto kündigen, werden die Daten in Bezug auf das Benutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Gründen, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO erforderlich. Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre Daten im Falle einer Kündigung vor dem Ende des Vertrages zu sichern. Wir sind berechtigt, alle während der Vertragslaufzeit gespeicherten Nutzerdaten unwiederbringlich zu löschen.

(3) Im Rahmen der Nutzung unserer Registrierungsfunktionen und der Nutzung des Nutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzeraktion. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, sowie der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Die IP-Adressen werden anonymisiert oder spätestens nach 7 Tagen gelöscht.

8. Stellenanzeigen (Jobportal)

(1) Wir schreiben offene Stellen auf unserer Webseite aus. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Online-Bewerbung zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 BDSG. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen ein Online-Bewerbungsformular zur Verfügung. Die für die Bewerbung erforderlichen Angaben sowie optionale Angaben sind in der Webmaske ersichtlich. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Bewerbungsunterlagen und Dokumente hochzuladen. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. Ihre Online-Bewerbungsdaten werden direkt an die Personalabteilung übermittelt. Durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen wird sichergestellt, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden.

(2) Alternativ können Sie sich auch per E-Mail bewerben. Bitte beachten Sie, dass die Übertragung der Daten per E-Mail unverschlüsselt erfolgt und die Daten möglicherweise von Unbefugten gelesen oder verfälscht werden können. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen auch per Post zusenden.

(3) Wenn Sie sich auf eine bestimmte Stelle beworben haben und diese bereits besetzt sein sollte oder wir eine andere, ebenfalls oder noch besser geeignete Stelle suchen, möchten wir Ihre Bewerbung innerhalb unseres Unternehmens weiterleiten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DSGVO zur Wahrung Ihrer und unserer berechtigten Interessen. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sind. Nach Beendigung des Bewerbungsprozesses, spätestens jedoch nach 6 Monaten, werden Ihre personenbezogenen Daten automatisch gelöscht, es sei denn, Sie stimmen einer längeren Speicherung ausdrücklich zu.

(4) Wir nutzen einen externen Dienstleister für die Verwaltung der Anwendungen. Der Drittanbieter ist die rexx systems GmbH, Süderstraße 75-79, 20097 Hamburg, Deutschland, Tel. +49 40 8 900 800, Fax +49 40 8 900 80 - 120.

(5) Es besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag mit der Firma Rexx gemäß Art. 28 DSGVO. Informationen zur Datenschutzpolitik von Rexx finden Sie hier: https://www.rexx-systems.com/datenschutz.php

9. Automatisierte Entscheidungsfindung, Profiling

Grundsätzlich verwenden wir keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO zur Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung. Profiling durch Dritte kann der TDK Cookie-Richtlinie unterliegen. 

10. Links zu anderen Webseiten

(1) Unsere Webseite kann Links zu Webseiten enthalten, die von Dritten betrieben werden und nicht von dieser Datenschutzerklärung erfasst sind. Diese Webseiten Dritter haben ihre eigenen Datenschutzrichtlinien und können auch Cookies oder andere Tracking-Technologien verwenden. Verantwortlich ist der jeweilige Betreiber bzw. die als verantwortlich benannte Person der jeweiligen Webseite.

(2) Die Links zu externen Webseiten werden von uns vor der Verlinkung geprüft. Wir haben jedoch keinen Einfluss darauf, ob deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Sollten uns Verstöße oder Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechenden Links entfernen.